zooplus - Mein Haustiershop

Wenn Vögel nicht mehr fliegen wollen – Fettleibigkeit bei Tieren

Spätestens, wenn sich der Frühling ankündigt, stellen viele mit Entsetzen fest, dass sie in den Wintertagen mehr als nur zwei bis drei Kilo zugenommen haben. Aber nicht nur wir Menschen leiden zunehmend unter Übergewicht. Neuesten Untersuchungen zur Folge sind fast 50 % aller Kleintiere zu dick!

Immer mehr übergewichtige Ziervögel müssen wegen Stoffwechselerkrankungen sowie Herz-Kreislaufproblemen behandelt werden. Lustlosigkeit und Flugfaulheit können bereits erste Warnsignale für Übergewicht sein. Sogar Papageienvögel wie Wellensittiche und Aras sind betroffen.

Kostenlose Informationsveranstaltung in der Papageien Bäckerei

Die Papageien Bäckerei aus Enger lädt deshalb Papageien- und Sittichhalter zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung zum Thema „Übergewicht bei Ziervögeln: Wege aus der Fettfalle" ein.
Die Veranstaltung findet statt am: 02. April 2011 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Papageien Bäckerei, Kellerstraße 9, in Enger.

Die Diskussionsrunde leitet die Inhaberin der Papageien Bäckerei, Marita Grabowski. Als Willkommensgeschenk rund um gesunde Ernährung und Bewegung erhalten die Gäste das aktuelle PB-Journal. Namenhafte Papageien- und Sittichexperten verraten hier ihre Tricks und Tipps zur Vogelhaltung.

„Papageien brauchen nur 2-3 Esslöffel am Tag - sie bekommen aber oft das 5-Fache"
Tiere brauchen weniger Futter als viele Halter fälschlicherweise annehmen: „Beispielsweise benötigen ausgewachsene Graupapageien neben frischem Obst und Gemüse nur 2-3 Esslöffel Körnerfutter am Tag - mehr nicht!", erklärt die junge Bäckerin.
„Sobald ich merke, dass meine Kunden die Produkte zu schnell nachbestellen, spreche ich sie auf ihren Fütterungsplan an. Denn viele Halter füttern ihre Tiere unwissentlich mit dem 3- bis 5-Fachen des Tagesbedarfs.“ Allerdings birgt eine Futterumstellung auch Risiken: „Auf keinen Fall dürfen die Vögel auf eine radikale Diät gesetzt werden. Eine unsachgemäße Umstellung könnte in kürzester Zeit sogar tödlich enden."

Marita Grabowski begann erstmals aus naturbelassenen Saaten in Nahrungsmittelqualität Papageienfutter herzustellen, nachdem ihr Graupapagei Charlie erkrankte und kein herkömmliches Futter mehr fraß. Aus dem Eigenbedarf wurde 2007 eine ausgefallene Geschäftsidee. Heute verkauft die 27-Jährige ihre 150 hausgemachten Snacksorten über den Online-Shop www.papageien-baeckerei.de.

Nachdem ihre Räume in Spenge zu klein wurden, zog die Papageien Bäckerei 2010 nach Enger. In ihren neuen Geschäftsräumen bietet Marita Grabowski nicht nur naturbelassene Futtermischungen und handgefertigte Papageienspielzeuge an, sondern organisiert auch regelmäßig spannende Veranstaltungen. Marita Grabowski ist auch Bestsellerautorin für „Das Kochbuch für Papageien und Sittiche".